Aktuelles (Covid19)

Aus aktuellem Anlass (Corona) können wir leider keine Öffnungszeiten anbieten. Danke euch allen für eure die Unterstützung!


Hygienekonzept

Grundsätzlich ist Folgendes einzuhalten:

(siehe SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Ersatzverkündung ( 60  3 Satz 1 ) der Landesverordnung zur Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung (Verkündet am 5. Juni 2020, in Kraft ab 8. Juni 2020)).

  • Sicherstellung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Personen
  • Personen mit Atemwegssymptomen und/oder Fieber (sofern nicht vom Arzt z.B. abgeklärte Erkältung) von der Werkstatt fernbleiben

1. Handhygiene

  • Bereitstellung von Spendern mit Desinfektionsmitteln zur Handdesinfektion
  • Bereitstellung von hautschonender Seife
  • Bereitstellung von Papierhandtüchern zur Einmalbenutzung (keine Handtrockner)
  • nach Händewaschen bitte Wasserhahn abwischen

2. Steuerung und Reglementierung des Mitarbeiter- und Kundenverkehrs

  • Ein- und Ausgang: nur über den Hinterhof nicht über den Innenhof (Kein Durchgangsverkehr!)
  • Parkplatzkonzept (auf dem Hinterhof kann für die Dauer der Werkzeit kostenfrei geparkt werden, der Zufahrtsweg befindet sich im Lorentzendamm gegenüber dem Steigenberger-Hotel)

3. Arbeiten in der Werkstatt

  • Pro Werkbank arbeitet maximal eine Besucher*in, im Maschinenraum: max. 3
    Personen, Schleifraum und Tresorraum: max. je 1 Person
  • In der WSK werden die Abstandsregeln von mind. 1,5 m eingehalten, eine
    Mund-Nase-Abdeckung wird empfohlen.

4. Zutritt betriebsfremder Personen

  • Zutritt der Werkstatt nur nach Online-Anmeldung (es sind zeitgleich 6 Plätze im Werkraum frei)
  • Zutritt betriebsfremder Personen nach Möglichkeit auf ein Minimum beschränken
  • Kontaktdaten betriebsfremder Personen beim Betreten/Verlassen des Betriebsgeländes sind zu dokumentieren
  • Anpassung der Öffnungszeiten zur Minimierung der Kunden-/Besucherfrequenz (Donnerstags: 16-20 Uhr, Sonntags: 12-16 Uhr)

5. Sanitärräume, Kantinen und Pausenräume

  • Umstellung auf Einweghandtücher
  • Die WSK stellt keine Toiletten zur Verfügung (auf dem Gelände der AltenMU sind jedoch offene Toiletten vorhanden)
  • Essen und Trinken nur von mitgebrachtem Geschirr und Besteck, keine
    gemeinsam genutzten Becher, kein WSK Geschirr

6. Sonstige Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen

  • regelmäßige Belüftung der Werk- und Aufenthaltsräume
  • Wir wollen soweit wie möglich für Lüftung (Hoftür öffnen) sorgen

und: Vergesst eure Maske nicht!