Aktuelles (Covid19)

Aus aktuellem Anlass (Corona) können wir leider keine Öffnungszeiten anbieten. Dennoch könnt ihr die WSK buchen und somit trotzdem bei uns Werkeln. Die genauen Bedingungen erfragt ihr am besten per E-Mail. Danke euch allen für eure die Unterstützung!


Hygienekonzept

Grundsätzlich ist Folgendes einzuhalten:

(siehe SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Ersatzverkündung ( 60  3 Satz 1 ) der Landesverordnung zur Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung (Verkündet am 5. Juni 2020, in Kraft ab 8. Juni 2020)).

  • Sicherstellung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Personen
  • Personen mit Atemwegssymptomen und/oder Fieber (sofern nicht vom Arzt z.B. abgeklärte Erkältung) von der Werkstatt fernbleiben

1. Handhygiene

  • Bereitstellung von Spendern mit Desinfektionsmitteln zur Handdesinfektion
  • Bereitstellung von hautschonender Seife
  • Bereitstellung von Papierhandtüchern zur Einmalbenutzung (keine Handtrockner)
  • nach Händewaschen bitte Wasserhahn abwischen

2. Steuerung und Reglementierung des Mitarbeiter- und Kundenverkehrs

  • Ein- und Ausgang: nur über den Hinterhof nicht über den Innenhof (Kein Durchgangsverkehr!)
  • Parkplatzkonzept (auf dem Hinterhof kann für die Dauer der Werkzeit kostenfrei geparkt werden, der Zufahrtsweg befindet sich im Lorentzendamm gegenüber dem Steigenberger-Hotel)

3. Arbeiten in der Werkstatt

  • Pro Werkbank arbeitet maximal eine Besucher*in, im Maschinenraum: max. 3
    Personen, Schleifraum und Tresorraum: max. je 1 Person
  • In der WSK werden die Abstandsregeln von mind. 1,5 m eingehalten, eine
    Mund-Nase-Abdeckung wird empfohlen.

4. Zutritt betriebsfremder Personen

  • Zutritt der Werkstatt nur nach Online-Anmeldung (es sind zeitgleich 6 Plätze im Werkraum frei)
  • Zutritt betriebsfremder Personen nach Möglichkeit auf ein Minimum beschränken
  • Kontaktdaten betriebsfremder Personen beim Betreten/Verlassen des Betriebsgeländes sind zu dokumentieren
  • Anpassung der Öffnungszeiten zur Minimierung der Kunden-/Besucherfrequenz (Donnerstags: 16-20 Uhr, Sonntags: 12-16 Uhr)

5. Sanitärräume, Kantinen und Pausenräume

  • Umstellung auf Einweghandtücher
  • Die WSK stellt keine Toiletten zur Verfügung (auf dem Gelände der AltenMU sind jedoch offene Toiletten vorhanden)
  • Essen und Trinken nur von mitgebrachtem Geschirr und Besteck, keine
    gemeinsam genutzten Becher, kein WSK Geschirr

6. Sonstige Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen

  • regelmäßige Belüftung der Werk- und Aufenthaltsräume
  • Wir wollen soweit wie möglich für Lüftung (Hoftür öffnen) sorgen

und: Vergesst eure Maske nicht!