Philosophie & Hintergrund

Philosophie

Handwerkliche Tätigkeit und gegenseitiges Lehren stehen im Mittelpunkt der offenen Holzwerkstatt. Wir wollen eine Alternative zu anonymem Shopping, billiger Massenproduktion und einem nachlässigen Umgang mit Ressourcen bieten. Dazu stellen wir u.a. Raum, Werkzeug, Material und Unterstützung zum Bauen, Reparieren, Re-, Upcyclen und (Selbst-) Verwirklichen.

In Kiel ist es die erste und bisher einzige offene Werkstatt dieser Art. Aus unserer Sicht leisten wir einen vielfältigen Beitrag zum Umweltschutz durch die Auseinandersetzung mit Ressourcennutzung und Müll, aber auch durch Bildung für Nachhaltigkeit und bieten damit den Rahmen für ökologische Praxis.

Damit die Werkstätte offen für alle ist, soll sie soweit es geht, auf Spenden und dem Tauschprinzip gründen. Sie soll ein Raum sein in dem ihr euch ausprobieren, Neues lernen und die Vielseitigkeit von Holz entdecken könnt.

Hintergrund

Der konzeptionelle Grundstein der Werkstatt wurde 2014 im Rahmen eines Kurses zu nachhaltiger Entwicklung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gelegt. Fünf Studentinnen entwickelten die Idee einer offenen Holzwerkstatt für Kiel, die durch die erfolgreiche Teilnahme am “YooWeeDoo”-Ideenwettbewerb letztendlich in die Tat umgesetzt werden konnte.

yooweedoo logo

Als eines der ersten Projekte zog die Werkstatt im Mai 2014 in die leeren und mietfreien Räumlichkeiten der ehemaligen Muthesius Kunsthochschule. Bald reichten die kleinen Räume nicht mehr aus und die Werkstatt vergrößerte sich. Heute haben wir einen großen Werkraum mit Werkbänken, ein separates Lager, einen Maschinenraum und einen Schleifraum. Zwar müssen wir inzwischen auch Miete und Betriebskosten zahlen, doch dafür befinden wir uns inmitten der zahlreichen Projekte der Alten Mu. Zu unseren Nachbarn gehören das Glückslokal, FahrradKinoKombinat, das Siebeneck und die Cocina.

Heute besteht die Werkstatt aus knapp 30 Mitgliedern, die den Werkstattbetrieb ehrenamtlich organisieren. Wir sind gespannt, wie es weitergeht und freuen uns über neue Mitglieder, die an dieser Entwicklung mitwirken wollen.